Trüffel, Trommeln und Klein Venedig

Bild: Renato  Piazza

 

Florenz, Comacchio, Portico und Dovadola – das waren einige Höhepunkte, die der Freundeskreis Zwingenberg-Brisighella auf seiner Fahrt in die gleichnamige Partnerstadt erlebte. Rund 30 Mitglieder und Nicht-Mitglieder haben Mitte Oktober Brisighella besucht und die Umgebung erkundet. Neben dem Empfang der Gruppe im Rathaus, der Stadtführung, der Olivenölverkostung und der Besichtigung von Pieve del Tho, einer frühromanischen Kirche, durfte ein Besuch in Florenz natürlich nicht fehlen. Die italienbegeisterten Teilnehmer durchkreuzten die Stadt am Arno abseits der Touristenpfade.

Bildergalerie Brisighella und Florenz, alle Fotos: Reiseteilnehmer

Tags darauf lernten sie Portico kennen, wo sich Dante und Beatrice zum ersten Mal sahen, und besuchten das Trüffelfest in Dovadola. Dort durften sie auch dem Geigenbauer Lombardi in seiner seit etwa 200 Jahre im Familienbesitz befindlichen Werkstatt über die Schulter schauen. Schließlich ging es nach Comacchio, auch Klein Venedig genannt, wo die Gruppe nach einer Stadtführung mit dem Schiff durch die zum Welterbe gehörenden Lagunen südlich des Po-Deltas fuhr.

 

 

Bildergalerie: Dovadola, Portico, Abendessen, alle Fotos: Reiseteilnehmer

Das gemeinsame Abschiedsessen gipfelte schließlich im Auftritt der Tamburini, die es sich nicht nehmen ließen, im Gleichtakt die wuchtigen Trommeln zu schlagen. "Aufregend, spannend und vor allem schön war es", darin waren sich die Reisenden einig. Und wie gewohnt, wurden Freundschaften geschlossen, bestehende bekräftigt und man versicherte, sich im kommenden Jahr wiederzusehen. Spätestens dann nämlich, wenn die Städtepartnerschaft ihr 20-jähriges Jubiläum feiern wird.

Bildergalerie Comacchio und Abschiedsessen, alle Fotos: Reiseteilnehmer

 

Autor: A. Bertram

Druckversion Druckversion | Sitemap
Impressum | Datenschutz
© Freundeskreis Brisighella